Kinderschutz

In humanistischer Tradition stellen wir bei unserer Arbeit den einzelnen Menschen, seinen Schutz und seine Entwicklung in den Fokus. Wir stellen uns sehr bewusst der Verantwortung, Kinder und Jugendliche zu schützen und ihnen ein gesundes Aufwachsen hin zu selbstbewussten und sozial mit gestaltenden Menschen zu ermöglichen. Inhaltlich orientieren wir uns an den in der UN-Kinderrechtskonvention und im Sozialgesetzbuch XIII verbrieften Rechten von Kindern und Jugendlichen.
Schutz bedeutet dabei für uns nicht nur den Schutz vor Kindeswohlgefährdung, sondern die langfristige pädagogische und sozialpolitische Arbeit an der Verbesserung von Lebens- und Entwicklungsbedingungen von Kindern und Jugendlichen. Mit unseren Projekten FiS – Familien im Stadtteil und STEEP™ unterstützen wir beispielsweise Familien alltagspraktisch in ihrem direkten sozialen Umfeld und fördern die frühe Bindung zwischen Eltern und Kindern.
Denn: Mit Unterstützung und Vernetzung in der Nachbarschaft und der Fähigkeit, sich in Kinder und ihre Bedürfnisse einzufühlen sind bereits zwei wirksame Schutzfaktoren für Kinder und Familien benannt. In akuten Krisen unterstützen wir im Rahmen des Krisendienstes für sechs Wochen intensiv, sichern das Kindeswohl und prüfen und aktivieren alle Ressourcen in den Familien und in ihrem Umfeld.
Für unsere Mitarbeiter*innen stellt diese intensive Arbeit eine fachliche und persönliche Herausforderung dar, die wir als Träger bestmöglich unterstützen.