Jugendwohnhaus Seefahrtstraße

Im eigenen Lebensraum bestens geschützt

Jugendliche, die nicht länger in ihren Herkunftsfamilien leben können, bekommen bei uns Wohnraum für sich alleine, sind aber nicht auf sich gestellt. Wir stellen vier teilmöblierte Einzelapartments für 16- bis 21-Jährige zur Verfügung. Hier sind wir für sie da, reden über alles, was sie bewegt und helfen ihnen bei den alltäglichen Herausforderungen. Die Rückzugsmöglichkeit in die eigenen vier Wände ist wichtig, damit die Bewohner*innen Ängste abbauen können, sich auf das Zusammenleben einlassen und selbstbestimmt Kontakte pflegen.

 

Sie werden intensiv durch unser Team aus erfahrenen Sozialpädagog*innen betreut. Regelmäßig finden Einzel- sowie Gruppentreffen im Haus statt und es gibt gemeinsame Unternehmungen. Ziele und Wege der Zusammenarbeit gestalten wir in Absprache mit den jungen Menschen, ihren Familien und dem Jugendamt. Nach einem ausführlichen Aufnahmegespräch und einer biografischen Analyse erarbeiten wir gemeinsam Ziele sowie Ansatzpunkte für Veränderungen und Verbesserungen ihrer Perspektiven. Gegenseitiges Vertrauen und ein sensibler Umgang mit den persönlichen Erfahrungen, Schicksalen und seelischen Verletzungen sind dabei selbstverständlich.

 

Wer aus dem Jugendwohnhaus auszieht, kann ambulant weiterbetreut werden. So hilft das bereits vorhandene Vertrauensverhältnis bei der weiteren erfolgreichen Verselbständigung. Zusätzlich bieten wir Sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistandschaften und ISE an.

Diese Maßnahmen setzen wir um:

  • § 34 Heimerziehung, sonstige betreute Wohnformen
  • § 41 Hilfe für junge Volljährige
  • § 27 Individuelle Maßnahmen
  • § 30 Erziehungsbeistand
  • § 34 BJW
  • § 35 ISE
  • § 31 SPFH

Kapazitäten:

4 Plätze
Aufnahmealter 16 bis 20 Jahre