FiS - Familie im Stadtteil

Spürbare Entlastung und Hilfe zur Selbsthilfe

Das Projekt „Familie im Stadtteil“ (FiS) richtet sich an Familien, die Stressbelastungen und Überforderungen ausgesetzt sind. FiS bietet möglichst frühzeitig konkrete Hilfen für diese Familien an und schafft Entlastung im Familienalltag. Dabei stehen professionelle und ehrenamtliche Helfer*innen den Familien für eine alltagsorientierte und kostenlose Unterstützung zur Seite. Unser Angebot ist immer zeitlich begrenzt und setzt auf die Förderung der Selbsthilfekräfte. Grundvoraussetzung aller Hilfsangebote ist es, dass die Familien diese Unterstützung freiwillig annehmen und eigene Vorstellungen zu der Hilfe einbringen. Die Freiwilligen besuchen sie in der Regel einmal wöchentlich in ihrem Zuhause und helfen dort, wo sie gebraucht werden.
Bei unserer Arbeit setzen wir auch auf die positiven Effekte aktiver Nachbarschaftshilfe. Nette und hilfsbereite Menschen in der Nachbarschaft sind besonders dann ein Segen, wenn man kleine Kinder hat und keine Verwandten oder Freunde in der Nähe wohnen. Damit Familien in dieser Situation nicht alleine dastehen, unterstützen speziell geschulte Assistent*innen sie dabei, neue Kontakte zu knüpfen und im Wohnumfeld Netzwerke aufzubauen, damit sich alle gegenseitig unterstützen können. Dabei ist Vertraulichkeit selbstverständlich garantiert.

Unsere Entlastung für FAMILIEN:

  • Hilfe beim Einkaufen
  • Freiräume für die Eltern durch Kinderbetreuung
  • Unterstützung beim Kochen
  • Begleitung der Kinder zum Kindergarten
  • Hilfe bei Behördengängen
  • Zuhören und beraten
  • Individuelle Unterstützung nach Bedarf

Wir kooperieren mit diesen einrichtungen:

  • Initiative Jugendhilfe Bremerhaven e.V. – FiS  
  • Sozialzentrum SÜD
  • Quartiersmanagement Kattenturm Obervieland
  • Sozial- und Bildungseinrichtungen im Stadtteil Obervieland
  • Mütter- und Familienzentrum Huchting
  • AMeB Begegnungsstätte Woltmershausen

Dieses Projekt wird gefördert von der Aktion Mensch – Fördermittel „Wohnen in Nachbarschaft“ – und Spenden.

 

MÖCHTEN SIE HILFE FÜR Bremer FAMILIEN LEISTEN?

FiS arbeitet mit ehrenamtlichem Assistenten*innen aus dem Stadtteil. Sie werden von berufserfahrenen Sozialpädagog*innen, den FiS-Teamleiter*innen, geschult und begleitet. Wenn Sie uns bei diesem Projekt ehrenamtlich unterstützen möchten, sollten Sie Erfahrung in der Kinderbetreuung mitbringen, zuverlässig sein und vertrauensvoll mit anderen Menschen umgehen können. Wir freuen uns auf Sie!